Ernährung
Körnerfutter
Neophemen nehmen am liebsten kleinkörnige Sämereien wie verschiedene Hirsesorten und Glanz ( Spitzsaat ) auf,sehr gern auch etwas geschälter Hafer. Neben diesen mehlhaltigen Sämereien sind kleine Mengen auch öhlhaltige wie Negersaat,Hanf,Leinsamen und Sonnenblumenkerne erforderlich. Es gbt Heute viele Firmen die sich auf sehr gute Fertigmischungen für Neophemen spezialisiert haben. Ansonsten kann eine Wellensittichmischung verwendet werden wobei aber einige öhlhantige Sämereien untergemischt werden müssen.

So sollte ein Mischfuter für Neophemen zusammengestellt sein:
40% Glanz  10% Silberhirse  10% Platahirse
10%  Senegalhirse  10% Japanhirse  5% Haferkerne
10% Sonnenblumenkerne 2% Negersaat 2% Hanf
1% Leinsaat


Zur Abwechslung werden gereicht:
Buchenweizen, Perillasat oder Gurkenkerne auch sollte 
Hirsesorten wie, Bluthirse (rote Dakotahirse) oder Goldhirse gefüttert werden.

Keimfutter:
Gekeimte Samen sind für die Neophemen ein Ersatz für die frischreifen Samen, die ihnen in der Natur fast das ganze Jahr zur Verfügung stehen. Gerade zur Aufzucht der Jungen wird Keimfutter gerne angenommen, denn durch den Keimprozess werden Vitamine freigesetzt. Allerdings sollte man in der übrigen Zeit recht vorsichtig mit der Fütterung von gekeimten Samen umgehen (1 Teelöffel voll pro Tag und Tier).
Das Herstellen von Keimfutter ist denkbar einfach. Man benötigt dazu nur ein Plastiksieb und einen Plastikeimer oder eine Schüssel. Die für eine Tagesration benötigte Menge an trockenem Körnerfutter wird in ein Sieb gefüllt und dieses in eine Schüssel oder Eimer gehängt. Es wird soviel Wasser aufgefüllt, dass alle Körner davon bedeckt sind. Nach 12 Stunden wird das Wasser abgegossen und das Keimgut im sieb kurz aber kräftig unter fließendem Wasser durchgespült, anschließend wieder in die Schüssel hängen und mit Wasser auffüllen. Diese Prozedur sollte noch drei mal wiederholt werden. Nach insgesamt 48 Stunden wird das Futter im Sieb erneut durchgespült und ohne Wasser in die Schüssel gehängt oder auf ein mehrmals gefaltetes Küchenkrepp gestellt. Die Körner zeigen nun schon stellenweise kleine weiße Keimspitzen, nach weiteren ca. 24 Stunden sollten die Körner  2 bis 3 mm lange Spitzen zeigen und sind somit ideal zum verfüttern. Da diese Prozedur doch recht lange braucht, sollte man immer 3 bis 4 Siebe im Einsatz haben.

Grünfutter, Aufzuchtfutter, Mineralstoffe, Vitamine und Co. 
Die Neophemen sind nicht wählerisch wenn es um Frischfutter aller Art geht. Sie nehmen von Vogelmiere bis hin zum Chicorée so gut wie alles gerne an. Das Thema Grünfutter wird im Buch "Grassittiche" von Horst Bielfeld ausführlicher behandelt. Neophemen benötigen zur erfolgreichen Aufzucht ihrer Jungen auch proteinhaltige Nahrung. Trill, Quicko, Cé-Dé, Bodena etc. bieten bereits eine Vielfältige Auswahl an Fertigen Aufzuchtfutter (Eifutter) Produkten an. Diese Produkte werden gern angenommen, vor allem wenn es mit geriebener Möhre oder auch mit Wasser flockig angerührt wird. Man sollte nur darauf achten nicht zuviel anzurühren, denn es verdirbt sehr schnell und sollte daher besser sofort aufgebraucht werden. Wie für alle anderen Vögel auch sind Vitalstoffe (Mineralien, Spurenelemente und Vitamine) auch für Neophemen notwendig. Der Stoffwechsel, die Verdauung, das Wachstum und die Federbildung sind nicht nur von der Nahrungsaufnahme abhängig, sondern auch von den Vitalstoffen. Viele dieser Stoffe findet er in der Nahrung, damit er aber den Bedarf decken kann den sein Körper gerade braucht, sind einige Mineralstoffträger zusätzlich anzubieten. Vogelgrit, zerstoßene Schalen gekochter Hühnereier, Sepiaschalen und Kalk- oder Mineraliensteine enthält für den Vogel alles an Mineralien und Spurenelementen, was er benötigt. Nimmt er nichts davon an, kann man auf Futterzusatzpräparate zurückgreifen, wie z. B. Vitakalk. 
Vitamine sind meist im Körnerfutter, dem Grünfutter und dem Eilfutter genügend vorhanden. Bei Krankheit, Mauser oder Stress können aber Vitaminpräparate zugesetzt werden.

Obst und Gemüse:
Grassittiche nehmen weit mehr an Obst und Gemüsesorten an, als wir meinen.nach der täglichen Fütterung gehen die Vögel zuerst an das gebotene Grünfutter. Das zeigt uns daß sie das frische,vitaminreiche und zumeist sehr wohlschmeckende Futter sehr genießen.

Gereichte Grünfuttersorten:
Vogelmiere, Löwenzahn, Hirtentäschelkraut, Vogelknöterich, Spitz- und Breitwegerich, Sauerampfer, Gartenkresse, Endivien, Feld- und Kopfsalat,Chicorée, Spinat, Petersilie

Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine:
Wie für alle anderen Vögel sind diese Vitalstoffe auch für Grassittiche notwendig. Der Stoffwechsel, die Verdauung, das Wachstum und die Federbildung sind nicht nur von der Nährstoffaufaufnahme abhängig, sondern auch von den Vitalstoffen. Es sind meistens nur kleinste Mengen, die als sogenannte > Auslöser< von Vorgängen im Körper notwendig sind. An Mineralstoffen und Spurenelemente findet der Vogel vieles in seiner Nahrung. Damit er aber den Bedarf decken kann,  den sein Körper gerade braucht, sind einige Mineralstoffträger zusätzlich anzubieten. Vogelgrit, zerstoßene Schalen gekochte Hühnereier, Sepiaschale, Kalksteine und gewässerter alter Mörtel enthält für den Vogel alle an Mineralstoffen und Spurenelemente, was er benötigt. Nimmt er nichts davon, kann etwas Vitalkalk oder ein anderes Kalkpräparat in Pulverform über sein Körnerfutter gestreut oder unter das Aufzuchtfutter gemischt werden. Gerade die heranwachsenden Jungvögel benötigen viele Mineralstoffe. Vitamine sind meistens in genügender Menge im Futter, vor allem in Grünfutter und Obst, aber auch im Eifutter und dem Körnerfutter. Es kommen jedoch Zeiten, die den Vogel stärker beanspruchen, etwa während der Brut, der Mauser, bei Krankheiten und Stress. Es gibt Multivitaminpräparate und Vitamin B-Komplex in flüssiger Form oder als Pulver. Sie können in ganz geringer Menge dem Futter oder dem Tringwasser zugeführt werden. Es hat sich erwiesen, daß täglich 1 - 3 Tropfen eines Vitaminpräparates besser sind, als einmal wöchendlich eine größere Dosis. Die meisten Vitamine werden nämlich vom Körper wieder ausgeschieden, wenn kein Bedarf besteht; denn sie können nicht gespeichert werden.    
Werbung
 
"


 



Wetter Dortmund
© meteo24.de



 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=